Mundgeruch: Ingwer gegen üblen Atem

Ingwer
aktualisiert am
Christiane Fux

Christiane Fux studierte in Hamburg Journalismus und Psychologie. Seit 2001 schreibt die erfahrene Medizinredakteurin Magazinartikel, Nachrichten und Sachtexte zu allen denkbaren Gesundheitsthemen. Neben ihrer Arbeit für e-happiness ist Christiane Fux auch in der Prosa unterwegs. 2012 erschien ihr erster Krimi, außerdem schreibt, entwirft und verlegt sie ihre eigenen Krimispiele.

Bei muffigem Atem sollte man statt Kaugummi zu kauen lieber auf Ingwer setzen. In den Knollen steckt ein Stoff, der den Atem nachweislich erfrischt. Sein Name: 6-Gingerol.

6-Gingerol verleiht den in der asiatischen Küche beliebten Gewürzknollen die pikante Schärfe. Es lässt aber auch innerhalb weniger Sekunden den Spiegel des Enzyms Sulfhydryl-Oxidase 1 im Speichel ansteigen – und zwar gleich um das 16-Fache.

Abbau schwefliger Stinkstoffe

Dieses Enzym wiederum baut übelriechende, schwefelhaltige Verbindungen ab. Das fanden Wissenschaftler der Technischen Universität München heraus, als sie Speichel und Atemluft von je vier Frauen und Männern untersuchten.

Durch den Verzehr von Ingwer wird nicht nur die Atemluft frischer. Er mildert auch den unangenehmen, langanhaltenden Nachgeschmack vieler Lebensmittel. Der entdeckte Mechanismus könne zukünftig dazu beitragen, neue Mundpflegemittel zu entwickeln, schreiben die Forscher.

Jeder Vierte hat Mundgeruch

Schlechter Atem ist weit verbreitet. Jeder vierte Erwachsene hat Mundgeruch – oft ohne es zu wissen. Die Ursachen dafür sind mannigfaltig. Dazu gehören Zahnfleischentzündungen, hängengebliebene Speisereste oder bakterielle Beläge auf der Zunge. Letztere lassen sich mit einem Zungenschaber entfernen, was den Atemgeruch schlagartig verbessern kann.

Muff aus dem Magen

Der unangenehme Geruch kann aber auch aus der Speiseröhre oder dem Magen stammen, beispielsweise wenn sich Speisereste in kleinen Ausbuchtungen der Speiseröhre ansammeln oder eine Magenschleimhautentzündung oder ein Magengeschwür entstehen.

Bei länger anhaltendem Mundgeruch sollte man daher einen Gastroenterologen sowie einen Zahnarzt konsultieren. Sie könne die Ursachen behandeln und damit die Quellen des üblen Geruches beseitigen.

Наш важный web-сайт на тематику защита двигателя шкода https://karter-kiev.net
http://bestseller.reviews

защита двигателя сеат