Veratrum album

Dr. med. Manuela Mai

Dr. Manuela Mai studierte Medizin an den Universitäten Heidelberg und Mannheim. Nach dem Studium sammelte sie klinische Erfahrung in der Gynäkologie, der Pathologie sowie der klinischen Pharmakologie. Sie interessiert sich besonders für die großen Zusammenhänge, die zu Krankheiten führen - auch abseits der Schulmedizin. Sie absolvierte Zusatzausbildungen in klassischer Homöopathie sowie Ohr- und Schädelakupunktur.

Das homöopathische Mittel Veratrum album eignet sich besonders bei Kreislaufschwäche und Ohnmachtsanfällen sowie bei Magen-Darm-Infektionen und Lebensmittelvergiftungen. Aber auch im psychischen Bereich soll Veratrum album eine gute Wirkung haben, etwa bei Zerstörungswut oder Manie. Lesen Sie hier alles Wichtige über das Homöopathikum Veratrum album!

Veratrum Album

Wann wird Veratrum album eingesetzt?

Die Verwendung von Veratrum album ist bei Kreislaufschwäche mit der Neigung zum Kollaps von großer Bedeutung. Diese Kreislaufschwäche kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Sie kann zum Beispiel psychische Gründe haben (wie seelischer Schock) oder aber die Folge von Infektionskrankheiten, Menstruationsschmerzen oder Herz-Kreislaufproblemen sein.

Weitere empfohlene Anwendungsgebiete von Veratrum album sind Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, vor allem starke Durchfälle. Ebenso sollen sich Verhaltensauffälligkeiten und psychische Probleme mit Veratrum album behandeln lassen, besonders Hyperaktivität, soziales Fehlverhalten und übertriebener Ehrgeiz.

Typische Krankheiten und Zustände, die gut auf Veratrum album ansprechen, sind:

Folgende Symptome und Beschwerden weisen auf Veratrum album als passendes homöopathisches Arzneimittel hin:

  • große Schwäche und Erschöpfung
  • Angst und Unruhe, kann nicht still sitzen
  • Kreislaufschwäche
  • Kollaps mit kalter Haut, blauen Lippen, kaltem Schweiß
  • eiskalte Nasenspitze
  • eingefallenes, blasses Gesicht
  • Herzklopfen
  • schneller, schwacher Puls
  • Durst auf kaltes Wasser
  • Erbrechen und Durchfall gleichzeitig
  • Erbrechen von Galle und zähem Schleim
  • Die Beschwerden werden besser durch Wärme, heiße Kompressen, im Liegen bzw. durch Gehen.
  • Die Beschwerden werden schlimmer durch kalte Getränke (obwohl manchmal ein Verlangen danach besteht), durch die geringste Anstrengung sowie nachts und morgens.

Diese Symptome können entweder die eigentlichen Krankheitszeichen sein oder die Krankheit begleiten. In jedem Fall weisen sie darauf hin, dass Veratrum album für den Kranken hilfreich sein kann.

Veratrum album: Baby und Kind

Veratrum album kann bei der Behandlung von sogenannten Drei-Monatskoliken helfen. Betroffene Babys leiden unter krampfartigen Bauchschmerzen und schreien teilweise so sehr, dass ihnen der kalte Schweiß auf der Stirn steht. Besonders nach dem Trinken sind die Bauchschmerzen sehr stark, Besserung kommt meist erst durch das Absetzen von Stuhl.

Bei älteren Kindern kann Veratrum album in Frage kommen, wenn die Diagnose ADHS im Raume steht. Typische Veratrum album-Kinder sind unruhig und zappelig, zerstreut, können sich nicht konzentrieren, sind gereizt und neigen zu Zornausbrüchen.

Dabei beginnt die Entwicklung dieser Kinder oft sehr rasant. Sie sind neugierig, frühreif und haben fast die Auffassungsgabe eines Erwachsenen. So kommt es häufig zu einer geistigen Überreizung, die sich in großer Unruhe bemerkbar macht. So manches Kind ist so ruhelos, dass es sich nicht einmal zum Essen hinsetzen, geschweige denn im Unterricht ruhig und konzentriert zuhören kann. Dafür zeigt es einen ausgeprägten Bewegungsdrang und eine große Geschwätzigkeit.

Hinzu kommt noch der Drang, sinnlose, sich immer wiederholende Handlungen durchzuführen. So stapeln diese Kinder zum Beispiel sinnlos allerhand Gegenstände aufeinander oder zerschneiden Papier in immer kleinere Stücke.

Was charakterisiert den Veratrum album-Typ?

Der Veratrum album-Typ wird als „übermäßig kopforientiert“ beschrieben. Er soll wenig innere Verbindung mit seinen Mitmenschen haben und emotional verhärtet sein. Er ist oft sehr kritisch und diese Kritik äußert er auf eine sehr schroffe Art und Weise. Diese Charakterzüge können dazu führen, dass der Veratrum album-Mensch hochmütig und selbstgerecht wird. Das kann so weit gehen, dass sich diese Selbstgerechtigkeit zu Wahnvorstellungen aufbaut und sich manische Züge entwickeln. Die Inhalte dieser Wahnvorstellungen sind besonders häufig religiös beeinflusst.

Wie wird Veratrum album angewendet?

Das homöopathische Einzelmittel wendet man klassisch in Form von kleinen Streukügelchen (Globuli) an. Ebenfalls erhältlich sind homöopathische Tropfen und Tabletten.

Veratrum album ist zudem in homöopathischen Kombinationsmitteln enthalten, die zur Behandlung von akuten Magen-Darmstörungen sowie zur akuten Therapie von Kreislaufschwäche angeboten werden. Diese Präparate sind als Tabletten oder Tropfen im Handel.

Dosierung

Das homöopathische Einzelmittel ist aufgrund der Giftigkeit der Ausgangssubstanz in den Potenzen D1 bis D3 rezeptpflichtig.

Zur Behandlung akuter Krankheiten eignen sich besonders die Potenzen Veratrum album D6 und Veratrum album D12. Haben Sie an sich oder Ihrem Kind passende Veratrum album-Symptome festgestellt, beginnen Sie die Selbstbehandlung so bald als möglich. Für einen schnellen Erfolg werden mehrmals täglich je drei Globuli eingenommen. Dabei gilt:

Veratrum album D6 können Sie im Akutfall halbstündlich einnehmen, aber insgesamt nicht öfter als zehnmal in 24 Stunden.

Bei heftigeren oder bereits länger anhaltenden Beschwerden sowie bei starkem Krankheitsgefühl greifen Sie am besten zu Veratrum album D12. Diese Potenz sollten Sie allerdings nicht öfter als sechsmal am Tag einnehmen.

Die Behandlung psychischer Auffälligkeiten (wie ADHS) sowie chronischer Krankheiten wird mit höheren Potenzen durchgeführt, beispielsweise mit Veratrum album C30 oder Veratrum album C200. Diese Potenzen eignen sich nicht für die Selbstbehandlung, sondern werden von einem ausgebildeten Homöopathen nach einer homöopathischen Anamnese verordnet.

Homöopathische Arzneimittel haben keine Nebenwirkungen. Sollten sich die Beschwerden nach Behandlungsbeginn aber verstärken (Erstverschlimmerung), muss das Homöopathikum aber abgesetzt werden. Bei Selbstmedikation sollen sich die Beschwerden rasch bessern.

Typische Veratrum album-Anwendungsgebiete

Symptom/Krankheit

Begleitfaktoren

Dosierung

Kreislaufschwäche

- Blutdruckschwankungen - Herzklopfen, beschleunigter Puls - Schwächeanfall beim Aufstehen und Aufsitzen - kalter Schweiß und Schweißperlen im Gesicht und auf der Stirn - oft im Zusammenhang mit einer Krankheit

3 Globuli Veratrum album D6 oder D12. Im Notfall die Einnahme viertelstündlich wiederholen.

Kopfschmerzen und Migräne

- mit Schwindel und Sehstörungen - Kopf erscheint schwer und voll, schlimmer beim Bücken - Gefühl, als wenn kalter Wind durch den Kopf blasen würde - Kältegefühl auf dem Scheitel

3 Globuli Veratrum album D6 bis zu zehnmal täglich oder 3 Globuli Veratrum album D12 bis zu sechsmal täglich.

Lebensmittelvergiftung

- besonders nach dem Verzehr verdorbenen Fleisches

3 Globuli Veratrum album D6 bis zu zehnmal täglich oder 3 Globuli Veratrum album D12 bis zu sechsmal täglich.

Akuter Brechdurchfall

- mit schneidenden und brennenden Schmerzen im Bauch - Blähungen - Durchfälle sehr stark, eventuell mit Blut und Schleim - geruchloser Durchfall - Erbrechen und Durchfall gleichzeitig - sehr reichliches Erbrechen

3 Globuli Veratrum album D6 bis zu zehnmal täglich oder 3 Globuli Veratrum album D12 bis zu sechsmal täglich.

Magenschleimhautentzündung

- Brennen im Magen mit Durst und Verlangen nach kaltem Wasser - Verlangen nach Obst und sauren Speisen, deren Verzehr die Beschwerden aber verschlimmert - Widerwille gegen warmes Essen

Eine Woche lang einmal täglich 3 Globuli Veratrum album D12 einnehmen.

Verstopfung

- große, dunkle Kotballen - kalter Schweiß beim Stuhlgang - Erschöpfung und Ohnmacht

Eine Woche lang einmal täglich 3 Globuli Veratrum album D12 einnehmen.

Drei-Monatskoliken

- besonders nach dem Stillen oder Trinken der Flasche - das Baby schreit und hat Schweiß auf der Stirn - krampfhafte Bauchschmerzen

2 Globuli Veratrum album D6 vor dem Stillen oder der Flasche. Maximal dreimal täglich wiederholen.

Menstruationsbeschwerden

- Regel zu früh - starke Blutung - Neigung zu Ohnmachtsanfällen - kalter Schweiß und Schüttelfrost

Maximal dreimal täglich je 3 Globuli Veratrum album D12. So lange anwenden, bis die Blutung vorbei ist.

Was ist Veratrum album?

Veratrum album heißt auf Deutsch Weiße Nieswurz oder Weißer Germer. Die Pflanze aus der Familie der Liliaceae wächst in den Hochgebirgen Europas bis hin zu den Gebirgen in Sibirien.

Alle Teile der bis zu eineinhalb Meter hohen Pflanze sind giftig aufgrund der enthaltenen Alkaloide (wie Protoveratrin, Germerin). Die höchste Konzentration der giftigen Verbindungen enthält der Wurzelstock. Die wichtigsten Vergiftungssymptome sind Pulsverlangsamung, Erbrechen, Abfall der Körpertemperatur, Schweißausbrüche, Wahrnehmungsstörungen, Durchfall, Krämpfe und Atemnot. Es kann innerhalb von zwölf Stunden zum Tod kommen. Auch für Weidetiere der Alpenwiesen kann der Verzehr von Veratrum album tödlich sein.

Im Laufe der Zeit wurde Veratrum album vielseitig benutzt. Schon zu Zeiten von Hippokrates wurden Magen-Darmstörungen damit behandelt. Der deutsche Name Nieswurz stammt von der Anwendung der Pflanze als Niespulver. Aber auch als Mittel zur Bekämpfung von Ungeziefer und als blutdrucksenkende Arznei wurde der Weiße Germer benutzt. Aufgrund seiner Giftigkeit findet Veratrum album heute aber nur noch in der Homöopathie Anwendung. Das homöopathische Mittel wird aus dem getrockneten Wurzelstock hergestellt.

4,2 / 5 95 Bewertungen – Ihre Bewertung
steroid-pharm.com

https://generico-pro.com

https://biceps-ua.com/