<link rel="stylesheet" href="https://cdn.netdoktor.de/static/96/b5/848c18fdd46ba441d20a1d01b5dc77f3c9365736bbb952a7434b79c2b144.css">
menu
home Startseite

Inhaltsverzeichnis
Artikel teilen Nach oben scrollen

Gallenblase

Die Gallenblase liegt im rechten Oberbauch unterhalb der Leber und hat eine längliche, sackartige Form. Sie speichert die von der Leber gebildete Gallenflüssigkeit (Galle). Manchmal wird die Gallenblase selbst unkorrekt als Galle bezeichnet. Im gesunden Zustand ist das kleine Hohlorgan von außen nicht zu ertasten. Lesen Sie hier mehr zum Thema: Wo liegt die Galle (Gallenblase)? Welche Funktion hat sie? Welche Probleme kann sie verursachen?

Was ist die Gallenblase?

Die Gallenblase liegt als birnenförmiger Sack von etwa zehn Zentimetern Länge direkt unter der Leber. Sie dient als Speicherort für die in der Leber produzierte Gallenflüssigkeit (Galle). Diese verlässt die Leber über den gemeinsamen Lebergang, der sich dann verzweigt: Eine Abzweigung (Gallenblasengang genannt) führt in die Gallenblase, die andere Abzweigung als großer Gallengang (Ductus choledochus) zum Zwölffingerdarm. Kurz vor seiner Einmündung vereinigt sich der große Gallengang bei den meisten Menschen noch mit dem Ausführungsgang der Bauchspeicheldrüse zum Gallen-Bauchspeicheldrüsen-Gang (Ductus choledochopancreaticus), der dann in den Zwölffingerdarm eintritt. Bei einigen Menschen münden der große Gallengang und der Ausführungsgang der Bauchspeicheldrüse getrennt nebeneinander in den Darm.

Welche Funktion hat die Gallenblase?

Funktion der Gallenblase ist die Speicherung und Konzentrierung der Gallenflüssigkeit, die in der Leber produziert wird. Das Hohlorgan kann 30 bis 50 Kubikzentimeter Flüssigkeit aufnehmen. Ein Ringmuskel (Sphinkter) an der Mündung des Gallengangs in den Zwölffingerdarm regelt den Einstrom der Galle in den Darm. Wenn der Sphinkter verschlossen ist, dann füllt sich die Gallenblase durch den Rückstau mit der aus der Leber kommenden Galle, die dann durch Wasserentzug auf etwa ein Zehntel ihres Volumens eingedickt wird. Wenn man fettreiche Nahrung aufnimmt, wird im Dünndarm die Bildung des Hormons Cholezystokinin angeregt. Dieses Hormon bewirkt, dass sich die Gallenblase kontrahiert und dadurch die Gallenflüssigkeit in den großen Gallengang presst. Die Muskeln rund um die Mündung des Gallengangs in den Zwölffingerdarm entspannen sich gleichzeitig, sodass die Galle in den Darm fließen kann.     

Galle

Lesen Sie mehr über die Gallenflüssigkeit im Beitrag Galle.      

Wo befindet sich die Gallenblase?

Die Gallenblase liegt an der Unterseite der Leber etwa in Höhe der 9. Rippe, wo sie unter dem rechten Rippenbogen hervortritt.                     

Welche Probleme kann die Gallenblase verursachen?

Wenn Cholesterin, Gallenfarbstoffe und Kalke in der Gallenblase und den Ausführungsgängen ausfallen, dann bilden sich Gallensteine verschiedener Zusammensetzung und Form. Solche Steine bleiben in den meisten Fällen unbemerkt und verursachen keine Symptome. Sie können aber auch den Abfluss der Galle in den Darm behindern und attackenartige Oberbauchschmerzen mit Übelkeit und Erbrechen (Gallenkolik) auslösen. Weitere mögliche Folgen sind Gelbsucht (Ikterus) sowie eine Entzündung der Gallenwege (Cholangitis) oder der Gallenblase (Cholezystitis). Aufgrund der Vereinigung von Gallengang und Ausführungsgang der Bauchspeicheldrüse (bei den meisten Menschen), kann ein ungünstig gelegener Gallenstein auch zu einer Entzündung der Pankreas (Pankreatitis) führen.

In seltenen Fällen kann sich in der Gallenblase oder in den Gallenwegen ein bösartiger Tumor entwickeln.

Buy Aquatest online in USA

steroid-pharm.com/trenbolone-acetate.html
Autor:
Eva Rudolf-Müller
Quellen:
  • Kirsch, J. et al.: Taschenlehrbuch Anatomie, Georg Thieme Verlag, 1. Auflage, 2010
  • Online-Informationen des Berufsverbands Deutscher Internisten e.V.: www.internisten-im-netz.de (Abruf: 29.06.2016)
  • Waldeyer, A.: Anatomie des Menschen. Walter de Gruyter Verlag, 17. Auflage, 2002
  • Klinke, R. & Silbernagl, S.: Lehrbuch der Physiologie. Thieme Verlag, 4. Auflage, 2005
  • Gerik, W.: Die innere Medizin. Schattauer Verlag, 11.Auflage, 2007
  • Faller, A. & Schünke, M.: Der Körper des Menschen, Georg Thieme Verlag, 16. Auflage, 2012
  • I care Anatomie, Physiologie, Georg Thieme Verlag, 2015
Buy Aquatest online in USA

steroid-pharm.com/trenbolone-acetate.html