close home Startseite
Symptome
expand_more
Medikamente
expand_more
menu Logo Logo
search
clear
search
close home Startseite
Symptome
expand_more
Medikamente
expand_more

Artikelübersicht

expand_more

Yoga für Schwangere

Yoga für Schwangere kann sich vielfach positiv auswirken. Die jahrtausendealte philosophische Lehre aus Indien kann die körperliche, geistige und seelische Gesundheit fördern. Dazu gibt es neben Atemübungen (Pranayama) und Meditation spezielle Körperübungen (Asanas). Sie verbessern etwa Körperkraft, Beweglichkeit und Durchblutung. So kann Yoga in der Schwangerschaft zum Beispiel gegen die häufigen Rückenbeschwerden helfen. Lesen Sie mehr über Yoga für Schwangere!

Yoga in der Schwangerschaft: Rat einholen

Wenn Sie Yoga in der Schwangerschaft machen möchten, sollten Sie dies zuerst mit Ihrem Arzt oder Ihrer Hebamme besprechen. Außerdem sollten Sie Yoga am besten unter Anleitung eines Experten machen. Es gibt nämlich Übungen, die generell für werdende Mütter oder womöglich auch für Sie speziell nicht so gut geeignet sind.

Bauch schützen

So sollte etwa Yoga für Schwangere grundsätzlich keine Übungen umfassen, bei denen Sie auf dem Bauch liegen und den Rücken durchdrücken. Natürlich sollte der Bauch auch nicht eingeengt werden und die Atmung sollte regelmäßig fließen – also nicht die Luft anhalten beim Yoga!

Schwangerschaft verträgt keine Überbelastung

In der Schwangerschaft sollen nur solche Yogaübungen auf dem Programm stehen, die für Ihren Körper keine Überbelastung darstellen – Sie könnten sich und Ihrem Baby sonst eher schaden als nützen. Das gleiche gilt für falsch ausgeführte Übungen.

Vorsicht vor Umkehrübungen!

Bedenken Sie auch, dass Sie nach dem vierten Schwangerschaftsmonat keine Umkehrübungen mehr machen dürfen – zum Beispiel Kopfstand oder die Übung „herabschauender Hund“. Der Kopf soll immer über der Höhe des Herzens sein, es kann sonst zu Kreislaufstörungen kommen.

Yoga-Neulinge

Besonders Yoga-Anfängerinnen sollten Rat von kompetenter Seite einholen. Yoga für Schwangere wird vielerorts auch in speziellen Kursen gelehrt. Für werdende Mütter beginnt eine Yogasession zum Beispiel oft mit einer Entspannungsübung. Dann können Atemübungen, Übungen zum positiven Denken und schließlich die Asanas folgen. Den Abschluss bildet immer eine weitere Entspannungsübung.

Wenn Sie solche Ratschläge beherzigen, profitieren nicht nur Sie selbst, sondern auch Ihr Baby vom Yoga.

Yoga in der SS Yoga in der SS Yoga in der SS

Bessere Körperwahrnehmung durch Yoga

Für Schwangere ist eine bewusste Wahrnehmung der körperlichen Vorgänge und Veränderungen wichtig. Yoga für Schwangere, das vielfach in Kursen angeboten wird, kann Ihnen helfen, die Schwangerschaft bewusster zu erleben. Zudem können die Atemübungen Sie auf die Anforderungen der Geburt besser vorbereiten. Durch bestimmte Asanas wird auch der Beckenboden gestärkt, womit einer Blasenschwäche nach der Geburt wirksam vorgebeugt werden kann.

Yoga bei Beschwerden in der Schwangerschaft

Um den typischen Beschwerden während der Schwangerschaft wie Verspannungen und Rückenschmerzen entgegen zu wirken, können Yogaübungen ein gutes Mittel dafür sein. Viele der Asanas, die bei Yoga in der Schwangerschaft empfohlen und auch in Kursen gelehrt werden, dehnen, entlasten und stärken speziell die Rückenmuskulatur. Auch die tiefe und entspannende Atmung ist Bestandteil vieler Asanas.

Ist Yoga für Schwangere immer geeignet?

Diese Frage sollten Sie immer als erstes Ihrem Arzt stellen. Nur er kann Ihnen sagen, welche Übungen und Belastungen für Sie richtig und unterstützend sind. Wenn Sie gesund sind und die Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft, ist im Allgemeinen aber nichts gegen Yoga für Schwangere einzuwenden.

Quellen anzeigen Quellen ausblenden keyboard_arrow_down keyboard_arrow_up
Autor:
Eva Rudolf-Müller
Quellen:
  • Weyerstahl, T. & Stauber, M.: Duale Reihe – Gynäkologie und Geburtshilfe, Georg Thieme Verlag, 4. Auflage, 2013
  • Bühling, K.J.: Der Schwangerschaftsratgeber, akademos Wissenschaftsverlag GmbH, Hamburg 2013
  • Kainer, F. et. al.: Das große Buch zur Schwangerschaft, Gräfe und Unzer Verlag, 8. Auflage, 2014
Дапоксетин 60 мг

подробно