close home Startseite
Symptome
expand_more
Medikamente
expand_more
menu Logo Logo
search
clear
search
close home Startseite
Symptome
expand_more
Medikamente
expand_more

Artikelübersicht

expand_more

Nux vomica

Nux vomica ist ein homöopathisches Mittel, das genau zum Geist der heutigen Zeit passt. Es wird gegen Beschwerden eingesetzt, die durch Maßlosigkeit im Umgang mit Essen, Alkohol und Drogen entstehen. Außerdem ist Nux vomica ein Mittel für jeden Tag, also für alltägliche Beschwerden. Lesen Sie hier alles, was Sie über dieses Arzneimittel wissen müssen, das in keiner homöopathischen Hausapotheke fehlen sollte.

Was ist Nux vomica?

Strychnos Nux vomica (Brechnussbaum, Krähenaugenbaum oder Strychninbaum genannt) gehört zur Familie der Brechnuss-Gewächse (Logaiaceae), einer Baumart, die in Südostasien beheimatet ist. Die Früchte dieses bis 13 Meter hohen, immergrünen Baumes enthalten als wichtigste Bestandteile die Alkaloide Strychnin und Brucin. Das homöopathische Mittel wird aus den reifen, getrockneten und fein zerriebenen Brechnusssamen gewonnen.

Die arzneiliche Wirkung dieser Samen wurde schon im 11. Jahrhundert in der arabischen Medizinliteratur erwähnt. Im 15. Jahrhundert gelangte die Brechnuss aus Indien nach Europa.

Früher wurde die, aus den Samen des Brechnussbaumes gewonnene Arznei bei Schwächezuständen, Herz-Kreislaufbeschwerden und Appetitlosigkeit verwandt. Aufgrund der heftigen Nebenwirkungen des Strychnins, besonders hinsichtlich erheblicher Leberschäden, verschwand Nux vomica allerdings fast vollkommen aus dem Spektrum der Arzneien.

Nux vomica als homöopathisches Arzneimittel war eines der ersten Mittel, das von Samuel Hahnemann geprüft wurde. 1805 veröffentlichte Hahnemann das Arzneimittelbild.

Nux vomica Nux vomica Nux vomica

Wann wird Nux vomica eingesetzt?

Die homöopathische Arznei hat sich besonders bei der Behandlung von Schlafstörungen bewährt, die durch Aufregung, Überarbeitung Schlafmangel oder geistiger Überanstrengung entstanden sind.

Auch bei Beschwerden durch erhöhten Genussmittelkonsum (Kaffee, Alkohol, Nikotin) oder nach Schmerzmittelgebrauch soll Nux vomica eine gute Wirkung entfalten.

Darüber hinaus soll es sehr effektiv bei Verdauungsstörungen durch Überessen, Durcheinanderessen oder nach stark gewürzten, schweren Speisen wirken. Es wird dabei gegen Übelkeit, Erbrechen oder schmerzhafte Bauchkrämpfe eingenommen.

Viele Kopfschmerzen, insbesondere typische „Kater“-Beschwerden sollen ebenfalls sehr gut auf Nux vomica ansprechen.

Auch bei Erkältungen und anderen Infekten kann Nux vomica sehr hilfreich sein.

Typische Symptome und Beschwerden, die auf Nux vomica als passendes homöopathisches Arzneimittel hinweisen, sind:

  • Leichte Reizbarkeit, Streitsucht, Ärger, Ungeduld
  • Überempfindlichkeit auf Licht, Gerüche und Geräusche
  • Überempfindlichkeit auf Schmerzen
  • Überarbeitung
  • Schlaflosigkeit, die durch Aufregung ausgelöst wird
  • Erwachen nach kurzem Schlaf, man kann erst morgens wieder einschlafen
  • Empfindlichkeit auf Kälte, man friert leicht
  • Brechreiz
  • Übelkeit, ohne erbrechen zu können
  • Gefühl von einem Stein, der im Magen liegt
  • Magenschmerzen, die durch Wärme besser werden
  • Krampfartige Magen- und Darmbeschwerden mit Übelkeit und erfolglosem Harn- und Stuhldrang, besonders ein bis zwei Stunden nach dem Essen
  • Verstopfung, besonders auf Reisen
  • Erkältungsanfälligkeit, besonders bei nasskaltem Wetter
  • Auffallendes Wohlbefinden vor dem Beginn einer Krankheit
  • Die Beschwerden verbessern sich: abends, in Ruhe, durch Wärme und warme Umschläge
  • Die Beschwerden verschlimmern sich: morgens oder nach langem ununterbrochenem Schlaf, nach geistiger Anstrengung, bei zu schwerer Nahrung, durch Alkohol, Kaffee, Zigaretten und Medikamente, durch Lärm, an der frischen Luft

Diese Symptome können entweder die eigentlichen Krankheitszeichen sein oder auch als zeitgleiche Veränderungen vom Normalzustand auftreten. In jedem Fall weisen sie darauf hin, dass Nux vomica ein passendes homöopathisches Mittel für den Kranken sein kann.

Nux vomica für Baby und Kind

Bei Säuglingen kann man Nux vomica oft erfolgreich bei Schnupfen anwenden, insbesondere dann, wenn die Nase nachts verstopft ist. Auch bei krampfartigen Bauchschmerzen bei Säuglingen ist Nux vomica ein häufig benutztes Mittel.

Bei Schulkindern ist Nux vomica ein mögliches Mittel bei Schulschwierigkeiten, besonders wenn das Kind gestresst, aufbrausend, gereizt und schnell wütend ist. Auch bei Kindern mit Hyperaktivitätsproblemen ist Nux vomica ein mögliches Mittel.

Viele Erkältungen und grippale Infekte bei Kindern sprechen gut auf Nux vomica an.

Ein weiteres Anwendungsgebiet in der Pubertät sind Menstruationsschmerzen bei jungen Mädchen. Besonders dann, wenn die Menstruation sehr unregelmäßig ist und mit Ohnmachtsanfällen und starken Unterleibsschmerzen (die sich auf den ganzen Körper ausdehnen können) einhergeht, soll Nux vomica helfen.

Schwangerschaft und Stillzeit sprechen nicht gegen eine Nux vomica Anwendung.

Was charakterisiert den Nux-vomica-Typ?

Der typische Nux-vomica-Mensch wird als robuster, stämmig gebauter oder dünner und hagerer Typ beschreiben. Er ist ehrgeizig, intelligent, von rascher Auffassungsgabe, fähig und kompetent. Zugleich ist er hastig, aktiv, nervös und reizbar. In nahezu allen Lebensbereichen legt der Nux-vomica-Typ ein starkes Konkurrenzverhalten an den Tag.

Man kann sich gut vorstellen, dass ein typischer Nux-vomica-Typ durch Überarbeitung, Stimmulantienmissbrauch oder nach ausschweifendem und exzessivem Lebenswandel zusammenbrechen kann.

Das Nux-vomica-Kind wird als reizbar beschrieben und leidet oft an Verdauungsbeschwerden oder Koliken. In der Schule sowie im Sport zeigt sich das extreme Konkurrenzverhalten. Es ist ein schlechter Verlierer und kann keine Fehler zugeben. Besonders Geschwistern gegenüber sind Nux-vomica-Kinder oft sehr eifersüchtig. Viele dieser Kinder haben ausgeprägte Ängste, besonders Angst im Dunkeln.

Babys vom Nux-vomica-Typ sind gereizt, ungeduldig und überempfindlich gegen Lärm und Licht ist.

Wie wird Nux vomica angewendet?

Nux vomica ist ein homöopathisches Einzelmittel, das als Streukügelchen (Globuli) oder als Tropfen erhältlich ist. Manche Hersteller stellen auch Nux vomica Tabletten her.

Bei akuten Krankheiten wird Nux vomica D6 mehrmals täglich eingenommen. Die Globuli lässt man unter der Zunge zergehen. Man kann im akuten Krankheitsfall mit halbstündlicher bis stündlicher Einnahme beginnen. Setzt die Besserung ein, werden die Abstände größer. Bei anhaltender Besserung wird die Einnahme beendet.

Nux vomica D12 eignet sich ebenfalls zur Behandlung von akuten Krankheiten. Diese Potenz sollte aber nur ein bis zwei Mal täglich eingenommen werden. Das Gleiche gilt für Nux vomica D30 und Nux vomica C30.

Höhere D-Potenzen (erkenntlich an einer Zahl von 200 und höher nach dem Buchstaben D), C-Potenzen höher als Nux vomica C30 sowie homöopathische Tropfen sollten nur nach Verordnung durch einen Homöopathen eingesetzt werden. Sie kommen bei schweren Krankheitsverläufen und chronischen Krankheiten zum Einsatz.

Bei psychischen Beschwerden nimmt man drei Globuli Nux vomica C30. Die Nux vomica wirkt bei dieser Potenz im psychischen Bereich am besten. Nach der Einnahme wartet man mindestens einen Tag ab, um den Verlauf beurteilen zu können. Wird es nötig, kann man die gleiche Nux vomica Dosierung nochmals wiederholen.

Aufgrund der typischen morgendlichen Verschlimmerung der Beschwerden, sollte die Nux vomica Anwendung möglichst nicht morgens erfolgen.

Homöopathische Arzneimittel haben keine Nebenwirkungen, beim Auftreten von Erstverschlimmerungen muss aber die Einnahme von Nux vomica unterbrochen werden. Bei Selbstmedikation sollen sich die Beschwerden rasch bessern.

Typische Nux vomica Anwendungsgebiete

Bauchschmerzen

- Krampfartige Bauchschmerzen mit Blähungen oder Verstopfung nach schwerem oder reichhaltigem Essen
- Häufig nach Kaffee und Alkohol sowie nach Nikotingenuss

3 Globuli Nux vomica D6 bis zu sechsmal täglich oder 3 Globuli Nux vomica D12 zweimal täglich

Übelkeit und Erbrechen

- Mit häufigem Aufstoßen und Würgereiz ohne erbrechen zu können
- Häufig nach zu schwerem Essen, Alkohol oder Rauchen.

3 Globuli Nux vomica D6 bis zu sechsmal täglich oder 3 Globuli Nux vomica D12 zweimal täglich

Sodbrennen

- Bitteres und saures Aufstoßen ein bis zwei Stunden nach zu reichlichem Essen, Tabak oder Alkohol
- Kaffee verschlechtert das Befinden

3 Globuli Nux vomica D6 bis zu sechsmal täglich oder 3 Globuli Nux vomica D12 zweimal täglich

Magenschmerzen

- Kolikartige Magenschmerzen nach dem Essen mit Völlegefühl, Sodbrennen oder Blähungen oft mit Übelkeit und Brechreiz
- Auslöser sind zu fettes und zu reichliches Essen sowie wenig Bewegung und Stress, übermäßiger Alkohol- und Tabakgenuss

3 Globuli Nux vomica D6 bis zu sechsmal täglich oder 3 Globuli Nux vomica D12 zweimal täglich

Blähungen

- Nach Überessen, oft in Verbindung mit viel Alkohol

3 Globuli Nux vomica D6 bis zu sechsmal täglich oder 3 Globuli Nux vomica D12 zweimal täglich

Hämorrhoiden

- Hämorrhoiden sind meist innen liegend und jucken stark, häufig in Verbindung mit krampfartigen Beschwerden und Verstopfung
- Auslöser sind eine sitzende Tätigkeit sowie übermäßiger Alkohol-, Nikotin- oder Kaffeekonsum

Eine Woche lang täglich einmal Nux vomica D12 abends einnehmen

Verstopfung

- Krampfartiger, vergeblicher Stuhldrang
- Nach Stuhlgang oft mit dem Gefühl, nicht fertig zu sein
- Auslöser sind sitzende Tätigkeit, verdorbene Lebensmittel, übermäßiger Tabak-, Alkohol- oder Nikotingenuss

Eine Woche lang täglich einmal Nux vomica D12 abends einnehmen

Hexenschuss

- Die Rückenschmerzen sind vor allem im Lendenwirbelbereich lokalisiert
- Ursache ist häufig Stress oder Überarbeitung
- Reißende Schmerzen oder sehr schmerzhafte Verspannungen, die sich durch Wärme und Ruhe bessern

3 Globuli Nux vomica D6 bis zu sechsmal täglich oder 3 Globuli Nux vomica D12 zweimal täglich

Kater

- Nach zu viel Alkohol und zu reichlichem Essen mit Völlegefühl und Übelkeit

3 Globuli Nux vomica D6 bis zu sechsmal täglich oder 3 Globuli Nux vomica D12 zweimal täglich

Kopfschmerzen

- Kopfschmerzen mit Übelkeit und Brechreiz, auch nach zu hohem Nikotin- oder Alkoholgenuss bzw. bei Kater
- Spannungskopfschmerzen morgens nach dem Aufstehen, die vom Nacken ausgehen oder in den Hinterkopf ziehen

3 Globuli Nux vomica D6 bis zu sechsmal täglich oder 3 Globuli Nux vomica D12 zweimal täglich

Schlafstörungen

- Bei eher reizbaren, ärgerlichen Menschen, die in den frühen Morgenstunden aufwachen und beispielsweise wegen Gedanken an die Arbeit nicht mehr einschlafen können

Eine Woche lang täglich einmal Nux vomica D12 abends einnehmen

Schnupfen

- Fließschnupfen mit heftigem Juckreiz in der Nase. Auch Heuschnupfen
- Häufig in Verbindung mit Kopfschmerzen
- Symptome sind morgens stärker
- Auslöser sind Kälte, Luftzug und Stress

3 Globuli Nux vomica D6 bis zu sechsmal täglich oder 3 Globuli Nux vomica D12 zweimal täglich

Husten

- Husten durch Kratzen im Hals
- Tiefer, rauer, trockener Husten, zusammen mit Kopfschmerzen
- Die betroffene Person ist sehr verärgert, gereizt und aufbrausend
- Verbesserung des Hustens durch Wärme und warme Getränke

3 Globuli Nux vomica D6 bis zu sechsmal täglich oder 3 Globuli Nux vomica D12 zweimal täglich

Menstruationsstörungen

- Schmerzhafte Periode, die zu früh kommt und zu lange andauert
- Verschlechterung am Morgen, durch geistige Anstrengung, nach dem Essen, durch berührt werden, durch Gewürze, durch Alkohol, durch trockenes Wetter, sowie durch Kälte
- Schmerzhafte Menstruation bei jungen Mädchen mit Ohnmachtsanfällen

Nach der Periode 3 Tage lang jeweils 3 Globuli Nux vomica D30 täglich

Schwangerschaftserbrechen

- Die Beschwerden sind eine Folge von Überaktivität, von Stress und von zu wenig Schlaf
- Die Schwangere ist ruhelos, gereizt, überfordert und reagiert überzogen stark
- Verschlechterung am frühen Morgen, nach dem Aufstehen und dem Frühstück
- Verbesserung durch Erbrechen, Wärme und durch Liegen

3 Globuli Nux vomica D6 bis zu sechsmal täglich oder 3 Globuli Nux vomica D12 zweimal täglich

Nach Operationen

- Übelkeit, Völlegefühl, Verdauungsprobleme nach einer Narkose

3 Globuli Nux vomica C30 unmittelbar nach dem Aufwachen aus der Narkose. Bei bekannter Empfindlichkeit 3 Globuli Nux vomica C30 vorbeugend.

Quellen anzeigen Quellen ausblenden keyboard_arrow_down keyboard_arrow_up
Autor:
Dr. med. Manuela Mai
Quellen:
  • Metzger, J.: Gesichtete homöopathische Arzneimittellehre, Band 2, Haug-Verlag, 12. Auflage, 1999
  • Bhanja, K.C.: Masterkey zur homöopathischen Materica Media, von der Lieth Verlag, 2. Auflage, 2006
  • Boger, C.M.: Synoptic Key, Similimum Verlag, 2002
  • Phatak, S.: Homöopathische Arzneimittellehre, Urban & Fischer, 5. Auflage, 2013
  • Kovacs Dr. med, H. et al: Homöopathie So heile ich mich selbst, BLV Buchverlag, 2008
  • Tyler, M.L.: Homöopathische Arzneimittellehre, Burgdorf Verlag, 1993
in detail