close home Startseite
Symptome
expand_more
Medikamente
expand_more
menu Logo Logo
search
clear
search
close home Startseite
Symptome
expand_more
Medikamente
expand_more
Inhaltsverzeichnis
Artikel teilen Nach oben scrollen

Massage am Arbeitsplatz - streichen, reiben, kneten

Wer täglich am PC sitzt, kennt das Problem: Verspannungen im Nacken, Hals und Rücken. Hier kann eine Massage helfen – entweder vom Profi oder von Ihnen selbst.

Massage am Arbeitsplatz Massage am Arbeitsplatz Massage am Arbeitsplatz

Massagen helfen gegen schmerzhafte Verspannungen und rufen ein angenehmes Körpergefühl hervor. Speziell bei Menschen, die an Bildschirmarbeitsplätzen tätig sind, lassen sich spezifische Probleme durch eine Massage lindern. Dazu zählen zum Beispiel Verspannungen im Hals-Nacken-Bereich, Augen- und Kopfschmerzen oder allgemeine Stresssymptome.

Mobile Massage

Manche Firmen leisten sich mobile Physiotherapeuten. Sie kommen in die Firma und lindern den Verspannungsschmerz dort, wo er entsteht. Meist bringt der Masseur einen speziellen Massagestuhl mit. Der Massierte kann vollständig bekleidet darauf sitzen. Auf Massageöl wird bei dieser Behandlung verzichtet.

Manche Firmen organisieren die mobile Massage und übernehmen sogar einen Teil der Kosten – was unter bestimmten Bedingungen steuerlich absetzbar ist. Sie können sich aber auch mit Kollegen zusammentun und selbst einen Masseur ins Büro bestellen, zum Beispiel einmal pro Woche. Natürlich sollten Sie das vorher mit Ihrem Chef abklären.

Selbst massieren

Bestimmte Verspannungen können Sie auch selbst massieren. Das gilt vor allem für Nackenschmerzen, unter denen Schreibtischtäter besonders häufig leiden. Legen Sie Ihre beiden Handballen links und rechts an den Nacken. Massieren sie sich dann mit kreisenden Bewegungen. Wandern Sie dabei nach oben und unten und bearbeiten Sie vor allem die Stellen, die am stärksten schmerzen. Lassen Sie anschließend nur noch einen Handballen liegen – mit dem Sie weiter kreisen - und bearbeiten Sie parallel mit den Fingern der anderen Hand den mittleren Bereich des Nackens. Auch hierbei können Sie langsam über den Nacken wandern.

Amerikanische Wissenschaftler um Dr. Gert Bornfort von der Northwestern Health Science University konnten in einer Studie (1) zeigen, dass diese Form der Eigenmassage bei Nackenschmerzen besser wirkt als Medikamente; sie ist sogar ähnlich effektiv wie ein Chiropraktiker.

Deutlich schwieriger wird es, wenn man sich den Rücken selbst massieren möchte. Formen Sie mit beiden Händen lockere Fäuste und klopfen Sie in Höhe von Hüften und Lende damit recht und links neben der Wirbelsäule.

Alternativ rollen Sie eine zusammengerollte Gummimatte an der Wand oder auf dem Boden den Rücken entlang nach oben und unten. Das Gleiche ist zum Beispiel mit einem Tennisball oder einer Klebebandrolle möglich. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass Sie die Wirbelsäule nicht mit massieren.

Die Füße müssen täglich unser gesamtes Körpergewicht tragen – sie haben also eine Massage mehr als verdient. Drücken und streichen Sie von den Zehen bis zu den Fesseln mit den Händen. Massieren Sie den Fußballen und den Fußbogen mit kreisförmigen Bewegungen. Auch für die Fußmassage kann ein Tennisball zum Einsatz kommen: Einfach mit dem Fuß darüber vor- und zurückrollen.

Zurück zur Übersicht "Richtig Pause machen"

тестостерон энантат цена

私たちの会社
Autor:
Dr. Andrea Bannert
Quellen:
  • (1) Gert Bronfort, Roni Evans, Alfred V. Anderson, Kenneth H. Svendsen, Yiscah Bracha, Richard H. Grimm; Spinal Manipulation, Medication, or Home Exercise With Advice for Acute and Subacute Neck PainA Randomized Trial. Annals of Internal Medicine. 2012 Ja
тестостерон энантат цена

私たちの会社